Teamplayer ERP und EMail-agent DV Beratung

Teamplayer: ERP und E-Mail-Agent der DV Beratung Baumgart & Partner

Kategorie: E-Mail-Agent, ERP-System

Überblick per Mausklick!

“Ich nehme jemanden von der Straße und nach drei Tagen kann er mit dem E-Mail-Agenten und dem ERP-System arbeiten“. Davon ist Matthias Weckbrodt, IT-Manager bei der Firma Seba KMT, Hersteller von Geräten zur Fehlerortung für die Hochspannungstechnik, überzeugt. Denn die IT-Spezialisten der DV-Beratung Baumgart & Partner aus Köln haben ein Add-on für das ERP-System Comarch SEMIRAMIS® entwickelt, von dessen Nutzen und Anwender-freundlichkeit Kunden schwärmen.

Die Firma Seba KMT GmbH aus dem Kreis Bamberg ist das weltweit führende Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung messtechnischer Geräte für die Zustandsanalyse und Fehlerortung in den Marktsegmenten Energieversorgungsnetze Kommunikations- und Rohr-leitungsnetze.
Seba KMT setzt den E-Mail-Agenten z.B. in der Konstruktion zum Anhängen von Spezifikationen, Stücklisten oder Leiterplatten-Layouts an Einzel-komponenten ein. Über die Dokumentenverwaltung des ERP-Systems in Verbindung mit dem E-Mail-Agenten ist der aktuelle Zeichnungsstand sehr komfortabel und leicht per Mausklick verfügbar. Bei der Kunden – und Lieferantenverwaltung unterstützt bzw. managt er komplexe Dokumente zwischen Lieferanten und Kunden wie Vertragswerke, Aufträge, Wartungs-verträge, Vertragswerte und Inhalte, Lieferantenerklärungen, Langzeitlieferan-tenverträge oder Preisvereinbarungen.

Der E-Mail-Agent der DV-Beratung Baumgart & Partner empfängt und verarbeitet SEMIRAMIS® E-Mails ähnlich wie ein E-Mail-Client unter Outlook, Notes oder anderen Clients. Er kopiert die komplette E-Mail inklusive aller Anhänge in das ERP-Dokumentenmanagementsystem und verknüpft die erstellten Dateien automatisch mit den zugehörigen Business-Objekten. Zu jeder E-Mail wird zunächst die E-Mail-Adresse des Absenders im Managementsystem/Warenwirtschaftssystem gesucht, um für die weitere Verarbeitung den eindeutigen Partner zu erhalten.

Im Dokumentenmanagement erfolgt gleichzeitig die Verknüpfung zwischen den neuen Dokumenten und den Business-Objekten. Aus der Betreffzeile einer Mail wird für die zusätzliche Verknüpfung eine Auftragsnummer generiert. Mitgeschickte XML-Dateien werden über den Business Integration Service (BIS) in SEMIRAMIS® importiert. Bei der Verwaltung der rund 50.000 Artikel der Firma Seba KMT bewährt sich der E-Mail-Agent als fehlerfreier Teamplayer. „Nach der Installation fällt so gut wie kein weiterer administrativer Aufwand an“, so Matthias Weckbrodt.

Veröffentlicht am Thursday July 2nd, 2015 um 03:34 PM Uhr | Kategorie: E-Mail-Agent, ERP-System | Tags: , , ,


Stahlgrosshaendler Meinolf Gockel nutzt-individuelle Schnittstelle DV Beratung

Stahlgroßhändler Meinolf Gockel nutzt individuelle Schnittstelle der DV-Beratung

Kategorie: BIS MDE

BIS MDE: Ideal für Kommissionierung und Chargenführung

Die Meinolf Gockel GmbH & Co. KG wurde 1926 in Willebadessen gegründet. Mittlerweile hat sich das Familienunternehmen in dritter Generation als führender und innovativer Großhändler für Stahl sowie für Handwerks- und Industriebedarf etabliert. 1972 zog das Unternehmen nach Warburg, wo einhundert Mitarbeiter den Handel für die rund 100.000 Produkte, Maschinen, Ausrüstungen und Zubehör auf 70 000 Quadratmetern managen. Mitte 2009 suchte das Unternehmen, das über einen eigenen Gleisanschluss verfügt, nach einer passenden Schnittstelle für die Integration einer mobilen Datenerfassung zur Kommissionierung und Chargenführung in das Warenwirtschaftssystem SEMIRAMIS®.

Die DV Beratung Baumgart und Partner GmbH in Köln hat sich auf Add-ons für die Unternehmenssoftware SEMIRAMIS® spezialisiert: Die Eigenentwicklung BIS-MDE „Business Integration Server“ wurde nach den individuellen Wünschen des Großhändlers realisiert. Der mobilen Datenerfassung BIS- MDE gelingt es schnell komplexe, internetbasierte Verfahren zu integrieren. „Besonders gefällt uns, dass sich die Oberfläche, eine standardisierte Maske, auf das Wesentliche beschränkt und dadurch sehr einfach zu bedienen und auch sehr übersichtlich ist“, so Stefan Garde, IT-Leiter bei Meinolf Gockel. „Unsere Kunden benötigen häufig sehr kurzfristig Produkte aus dem Stahl-, Handwerks- und Industriebedarfssortiment, daher müssen alle Daten und Informationen, die wir über eine solche Schnittstelle eingeben, abfragen oder zur Weiterbearbeitung versenden, absolut zuverlässig sein“, ergänzt Garde. Für die mobile Datenerfassung (MDE) SEMIRAMIS® BIS-MDE der DV-Beratung eine leichte Aufgabe, denn die universelle und internetbasierte Schnittstelle kann Geschäftsabläufe ohne externen Support erstellen und abbilden.

Flexible und ergonomische Technologie
Die bisher einzigartige Technologie des BIS-Prozess-Interface ermöglicht die Verlagerung der wichtigsten ERP-Prozesse in den Browser eines mobilen Geräts. Klare und einfache Bedienmodelle begrenzen den Aufwand für Design und Realisierung. Neben Dialogmasken und Listen können Eingabefelder mit Funktionstasten und Tooltipps in den Stylesheets festgelegt werden. Mit den Möglichkeiten des BIS-MDE kann eine komplette Einhandbedienung über den Scan-Button erfolgen.

Mobile Einsatzbereiche und Anwendungen
Die unterschiedlichen und vielfältigen Einsatzbereiche – wie z. B. Wareneingang, Kommissionierung, Chargenführung, Artikel-Scans – werden komplett über Stylesheets konfiguriert. Bei einer Wareneingangserfassung beispielsweise werden Lieferantendaten, Bestelldaten und vorhandene Wareneingangsdaten gesammelt und als XML-Knoten zwischengespeichert. Diese Daten werden in einer SEMIRAMIS® XML-Datei abgelegt und via CORBA in SEMIRAMIS® importiert. Ähnlich werden Lageraufträge im BIS als Kommission angezeigt. So lassen sich auch Inventur- und Materialbuchungen
durchführen. BIS-MDE wurde speziell für den Mittelstand konzipiert und entspricht den Anforderungen einer modernen und kostengünstigen Softwarelösung für mobiles Arbeiten. Eventuell erforderliche Anpassungen können selbstständig ausgeführt werden.

Veröffentlicht am Saturday April 4th, 2015 um 08:08 AM Uhr | Kategorie: BIS MDE | Tags: , , ,