DV-Beratung optimiert interne Produktionsprozesse durch GitLab und ermöglicht somit effizientere Dienstleistungen

Kategorie: BIS MDE, ERP-System, Pressemitteilung, Smartphone-Server

Seit 2019 setzt die DV-Beratung ein kollaboratives Versionsverwaltungstool für die Organisation interner Unternehmensprozesse ein. Nach intensiver Recherche, die zu Best-Practice Beispielen großer Unternehmen führte, hat sich die DV-Beratung für die Software as a Service (Saas) Webanwendung GitLab entschieden.

Durch die kontinuierliche Entwicklung existierender IT-Dienstleistungen unterstützt die DV-Beratung eine effiziente Gestaltung interner Kundenprozesse, mit Fokus auf Produktion und Lagerlogistik. Die beständige Neugierde hinsichtlich neuer Trends im Bereich Digitalisierung und Industrie 4.0 trägt zur Agilität der DV-Beratung bei. Ein nachhaltiger Unternehmenserfolg entsteht zudem durch die Fähigkeit, Technologien mit Potenzial zu erkennen und einzuführen. Diese Erkenntnis und eine persönliche Zusammenarbeit mit Kunden und Geschäftspartnern ermöglichen der DV-Beratung den ständigen Erwerb von Alleinstellungsmerkmalen. Das führt zu einer differenzierten Expertise im Nischensegment und steigert die Wettbewerbsfähigkeit.

Beispiele aus der Praxis sind für die mobile Datenerfassung zum einen die Berücksichtigung aktueller Scanner-Technologien und -Geräte, sodass die Qualität für den Endverbraucher (hier: Kommissionierer, Lagerarbeiter) garantiert wird. Zum anderen ist eine Implementierung des Open Platform Communications Unified Architecture (OPC UA) Standards geplant. Dieser dient als service-orientierte Architektur (SOA) und ermöglicht einen plattformunabhängigen Datenaustausch. Die Integration von Electronic Shelf Label (ESL) in IT-Dienstleistungen der DV-Beratung ist der finale Schritt zu einer papierlosen Unternehmensumgebung.

Oben genannte Best-Practice Anwendungen setzen permanente Aktualisierungen existierender Versionen der MDE-Lösung, dem Smartphone-Server, voraus. GitLab dient als ideales Hilfsmittel. Es ist ein Instrument, das Arbeitsschritte digital miteinander verbindet und somit den direkten Zugang zu jeder Phase eines Prozesses ermöglicht. Es vereinfacht das Entwickeln der Projekte, Bauen der Dateien, Testen der Programme und Ausliefern der Dateien (Artifakte). Die Digitalisierung und Verknüpfung der Änderungen minimiert zusätzlich die Fehlerquote. Demzufolge begünstigt die Einführung von GitLab als Medium für aktuelle, vergangene und zukünftige Projekte ein effizienteres und effektiveres Arbeiten. Existierende Codes können schneller eingesehen werden und dienen gegebenenfalls zur Entwicklung neuer Anwendungen. Dies ermöglicht zukunftsorientiert eine geplante und transparente Methodik der Kundenprojekte.

Infos über die GitLab Inc.:

GitLab ist ein open core Unternehmen, das Software zur Softwareentwicklung bereitstellt. Kurz erklärt ist GitLab ein Versionsverwaltungstool, inklusive ci/cd (continuous integration / continuous development) und Issue Management. Über 2.200 Informatiker beteiligen sich an der Entwicklung der Saas Webanwendung, die mittlerweile eine Community von über 100.000 Organisationen zählt. Es werden je nach Kundenanspruch unterschiedliche Lizenzen (Frei, Bronze, Silber und Gold) angeboten. Die Werte, die GitLab’s Kultur bestimmen, unter anderem Kollaboration, Diversität und Inklusion, Ergebnisse, Effizienz, Iteration und zu guter Letzt Transparenz, ermöglichen das öffentliche Einsehen von Informationen zu Projekten, Strategien, Direktionen und Messwerten.
www.about.gitlab.com

Veröffentlicht am Freitag, der 24. Januar 2020 um 10:34 Uhr | Kategorie: BIS MDE, ERP-System, Pressemitteilung, Smartphone-Server | Schlagwörter: , , ,